Mit neuer per­sön­li­cher Bestzeit die Regat­ta­stre­cke umrundet

18. Lichterlauf in Duisburg

Veröffentlicht von Ralf am

Mit großen Zielen und sehr viel Elan startete als Neu­mit­glied des TuS Oedt am 1. Januar dieses Jahres.

Auch wenn er bereits am 5. Januar als Pacemaker eine der wich­tigs­ten Rollen im TuS-Tross beim Wesel Marathon gespielt hatte, musste sein erster richtiger Wett­kampf­ein­satz für den TuS so einige Zeit auf sich warten lassen.

Durch das Mega-Projekt “Neu­ge­stal­tung der TuS Oedt Homepage”, Ausbau der Vereins-Statistik-Funktionen, Aus­stat­tung des Wett­kampf­bü­ros mit einem neuem Netzwerk uswusf. war er von Anfang an aus dem aktiven Ver­eins­ge­sche­hen nicht mehr weg­zu­den­ken.

Aber eigent­lich waren Daniels Ziele im TuS doch eher v.a. sport­li­cher Natur gewesen.

Als zigfacher ambi­tio­nier­ter Mara­thon­läu­fer - der jedes Jahr seine jewei­li­gen Best­zei­ten auf den Haupt­stre­cken (5km, 10km, Halb­ma­ra­thon und Marathon) ver­bes­sern konnte - hatte auch er sehr unter den Corona-bedingten Wettkampf-Ausfällen zu leiden.

Trotz Ausflügen in die Welt der Vir­tu­el­len Wett­kämp­fe (z.B. Wings for life) und sehr ambi­tio­nier­ten Tem­po­läu­fen, fehlte ihm bisher jedoch eines:

Sein erster echter eigener Wettkampf im TuS-Oedt-Trikot!!!!

Am Samstag, den 19. September 2020, war es dann endlich soweit.

Beim 18. Lich­ter­lauf in Duisburg stand der Süch­tel­ner endlich wieder an einer richtigen Startline und ging pünktlich um 16:05 Uhr auf die 5km-Strecke.

Die Ver­an­stal­ter “Stadt­sport­bund Duisburg” und “Laufsport Bunert; Duisburg” hatten im Rahmen eines spe­zi­el­len Hygie­nekon­zep­tes die 777 Läu­fe­rin­nen und Läufer in viele kleine Start­block­grup­pen ein­ge­teilt, die zwischen 16 und 17:38 Uhr in zahl­rei­chen ver­setz­ten Ein­zel­starts - ähnlich wie bei einem Biathlon-Verfolgungsrennen - auf die Reise gingen.

Daniel fand nicht nur aus Hygie­ne­sicht Gefallen an diesem Konzept. Eine freie Lauf­stre­cke, lediglich zu teilen mit etwa gleich starken Läufern, empfand er als sehr angenehm.

Nach zahl­rei­chen sehr harten Trai­nings­ki­lo­me­tern und sehr for­dern­den Inter­val­len in den letzten Monaten wollte der 37jährige unbedingt eine neue Bestzeit laufen.

Und dies sollte erfolg­reich sein. Nach 18:24 min über­quer­te er die Ziellinie und konnte - gleich bei seiner TuS-Oedt-Solopremiere - seine bisherige Bestzeit über die 5km Distanz um 7 sec ver­bes­sern.


Nach Ende des für die Ver­an­stal­ter sehr zeitlich lang andau­ern­den Wett­kamp­fes durfte er sich außerdem über den 4. Platz in der Alters­klas­se M35 freuen.

Zufrieden trat er den Heimweg an und war recht­zei­tig zum Bun­des­li­ga­start seiner Borussia vor dem Bild­schirm.

Von seinem Erfolg beflügelt, unter­stüt­ze Daniel gleich am Folgetag in seinem ersten Team­wett­kampf die TuS Oedt Mann­schaft bei der Mission Titel­ver­tei­di­gung beim 9. Sei­den­rau­pen­Cross in Krefeld über die 16,6km-Strecke.

Ergebnis 18. Lichterlauf Duisburg 19.09.2020
NameAlters­klas­sePlatzErgebnisDisziplin
Daniel WeyersM354.18:24 min PB5 km

Kategorien: Leichtathletik on tour