Rita Wolscht und Martina Bauer schlagen sich wacker beim “Auf und Ab”

Zwei Oedterinnen sind bei einem der schönsten Landschaftsläufe dabei

Veröffentlicht von Peter am

Rita hatte schon vor Wochen auf den schönen Land­schafts­lauf rund um die Seng­bach­t­al­sper­re hin­ge­wie­sen, doch so recht wollten die übrigen Tusler nicht darauf ansprin­gen. Wahr­schein­lich haben sie schon geahnt, dass es ein hartes Stück Arbeit werden würde, die 11,3 km rund um den See zu laufen. Und in der Tat, gute 210 Höhen­me­ter waren auf dieser Distanz zu über­win­den, und das im ständigen “Auf und Ab”, sodass ein richtiger Lauffluss nur schwer zustan­de­kam. “Die einzig ebene Strecke war die Über­que­rung der Staumauer”, sagte Martina nach ihrer Rückkehr, noch immer beein­druckt vom Höhen­pro­fil von einem der schönsten Land­schafts­läu­fe, wie die Aus­rich­ter beteuern. Vor allem der letzte Anstieg zum Ziel hin hatte es in sich, denn über rund 1,5 km ging es nur bergauf. Doch Martina konnte in 57:57 Minuten den 3. Platz in der W55 erobern (in der Nettozeit lag sie auf Platz 2!), Rita wurde in derselben AK 6. mit einer Zeit von 1:06:38 Stunden.

NamePlatzAKErgebnisStrecke/Wettkampf

3.
6.
W55
W55
57:57 Min.
1:06:38 Std.
11,3 km
11,3 km