Ein Mixed-Team beim 10er dabei

4. Ra(h)ser Run

Veröffentlicht von Daniela am

Nachdem in der Vorwoche viele in Venlo am Start waren, ging es an diesem ebenfalls sonnigen Sonntag mit einer kleinen Dele­ga­ti­on in Viersens Stadtteil Rahser. Die amtlich ver­mes­se­nen und somit Bes­ten­lis­ten taug­li­chen Strecken für den 5 km Spar­kas­sen­lauf und den 10 km NEW-Lauf waren als separate Rundkurse abge­steckt. Während beim 5 km Lauf der Rahser Bruch und Gilles Bruch umrundet wurde, galt es beim 10er Lauf Richtung Niersauen und Dorfer Bruch. Beide Strecken sind dabei haupt­säch­lich asphal­tiert mit nur kleinen geschot­ter­ten Passagen. Die LG 47 Viersen e. V. hat war sehr gut orga­ni­siert und hat den Läufer­her­zen vieles geboten. 

hatte sich kurz­ent­schlos­sen zum Start des 5 km Laufes gemeldet. Herbert ging seinen Lauf kon­trol­liert an und war sich seines Könnens stets bewusst. So konnte er sein Tempo gut halten und nach hinten raus forcieren. Herbert sprintet sich mit einer Zeit von 23:16 min. als 1. der Alters­klas­se M 60 und 16. des Gesamt­lau­fes durch den Zielbogen.

Zum 10 km NEW-Lauf gab es auch eine Team­wer­tung, hier wurde die Zielzeit der ersten drei Ver­eins­glei­chen gewertet. Jeder für sich, aber alle fürs Team gingen hier , und an die Startlinie. 

Daniel ging mit festem Ziel sein Rennen an. Er setzte sich schnell an die 3. Position und gab sie auch nicht mehr her. Die Lücke nach hinten ließ er ebenfalls nicht kleiner werden. Er lief ein starkes und kon­stan­tes Rennen und belohnt sich mit dem 3. Platz der AK M35 als 3. der Gesamt­wer­tung mit einer Zeit von 39:23 min. 

ist die nächste im TuS-Trikot. Sie fand ebenfalls gut in ihren Lauf und hatte auch schnell ihr Tempo gefunden. Martina war leicht­fü­ßig unterwegs und ließ sich nicht aus dem Tritt bringen. Sie lief eine sehr gute 48:04 min. und feierte den 1. Platz der AK W60.

Nach längerer, krank­heits­be­ding­ter Pause war endlich wieder ins Wett­kampf­ge­sche­hen ein­ge­stie­gen. Julia bekam ein gutes Gefühl für ihre Energie, diese schöpfte sie gut aus. Mit einem Lächeln genoss sie die Atmo­sphä­re und beendet ihren Lauf nach 59:14 min als 3. der AK Frauen.

In der Team­wer­tung belegten die drei 10-km Läufer den 2. Platz mit einer Gesamt­zeit von 2:26:41 Std. Herz­li­chen Glück­wunsch zu dieser Leistung. 


5 km 23:16 min. 1. AK M60
10 km 39:23 min. 3. AK M35
10 km 48:04 min. 1. AK W60
10 km 59:14 min. 3. AK Frauen