Neue per­sön­li­che Best­zei­ten, ein Ver­eins­re­kord und Podest­plät­ze bei den Meis­ter­schaf­ten der LVN Region-Mitte 

30. Blumensaatlauf des TUSEM Essen

Veröffentlicht von Daniela am

Großer Beliebt­heit aufgrund der flachen und schnellen Strecke am Bal­de­ney­see erfreut sich der über Essens Grenzen bekannte August-Blumensaat-Gedächtnislauf. In der 30. Ausgabe war die 10 km Distanz wieder höchst beliebt. 379 Läufer standen am 20.11.2021 an der Start­li­nie am Ufer des Bal­de­ney­sees. Während die 5 km Distanz rein für die Regio-Meisterschaften und für die Jugend­klas­sen vor­be­hal­ten blieben, wurde der 10 km Lauf sowohl als Stra­ßen­lauf wie auch als Regio-Meisterschaft aus­ge­tra­gen. Zusätz­lich wurde noch ein Halb­ma­ra­thon angeboten. Auf der Pen­del­stre­cke bedeutet dies, ent­spre­chend der Strecke die 5 km bis zum Wen­de­punkt und wieder zurück zu laufen. In der Ver­gan­gen­heit waren schon einige TuS-Oedt Läufer am Start, das wollten sich 7 blau-rote dieses Jahr natürlich nicht nehmen lassen. 

Voller Vorfreude standen , , , , , und verteilt an der Start­li­nie des 10 km Laufes. Am Start ging es noch turbulent zu, aber das Feld zog sich rasch aus­ein­an­der. Weit vorne konnte sich posi­tio­nie­ren. Er lief sein Rennen fokus­siert und finisht leichten Fusses nach 36:58 Minuten als 3. der AK M45. In der Regio-Meisterschaft belegt er den 1. Platz seiner AK. Eine sehr starke Premiere legt bei diesem Gedächt­nis­lauf hin. Er ver­bes­sert seine per­sön­li­che Bestzeit über 4 Minuten und kann nun 39:24 Minuten als offi­zi­el­le Bestzeit sein Eigen nennen. In der AK M55 belegt er den 6. Platz, bei der Regio-Meisterschaft holt er sich den Goldrang. Dritter Oedter Ziel­ein­läu­fer ist , der in der zweiten Hälfte nochmals Fahrt aufnehmen konnte. Auch er ver­bes­sert seine 10 km-Zielzeit und freut sich über 42:39 Minuten. Er belegt den 14. Platz der AK M40 und holt sich in der Regio-Meisterschaft den silbernen Wimpel. startete weiter hinten im Feld und behielt ihre Ver­eins­ka­me­ra­din­nen lange im Blick und konnte sich auf dem Rückweg an beiden TuS-Damen vor­bei­schie­ben. Mit 47:22 Minuten freut auch sie sich über ihre neue Bestzeit. Als 10. der AK W40 freut sie sich zusätz­lich über den 2. Platz der Regio-Meisterschaften. war hoch motiviert und blieb an Daniela dran. Sie schafft den Goldrang sowohl in ihrer AK W60 als auch bei den Regio-Meisterschaften mit einer Zeit von 47:44. Kurz darauf folgt , die trotz weniger Trai­nings­ki­lo­me­ter ein stetiges Rennen läuft. Sie macht es Angelika nach und freut sich über den 2. Platz der AK W60 in beiden Wertungen. Last but not least überläuft auch die Ziel­schlei­fe. Horst war lange nicht über 10 km im Wettkampf unterwegs und belohnt sich ebenfalls mit einer neuen Bestzeit. Seine Zeit von 54:24 Minuten bedeutet gleich­zei­tig Ver­eins­re­kord in der M70. Als 5. der AK M70 und 1. der AK M70 bei den Regio-Meisterschaften kom­plet­tiert er den Podest­platz­an­sturm bei den Regio-Meisterschaften. 

Es fehlt , der ter­min­be­dingt nicht mehr anwesend war
NameAKPlat­zie­rung Regio-MeisterschaftenAK-PlatzierungZeit in Minuten  
Schramm, FrankM451.336:58
Walter, JensM551.6.39:24
Kiekhöfel, AndreasM402.14.42:39
Kiekhöfel, DanielaW402.10.47:22
Kap­pen­ha­gen, AngelikaW601.1.47:44
Bauer, MartinaW602.2.48:22
Simons, HorstM701.5.54:24