Update vom 09. Juni 2021

Wiederbeginn des Gruppen Sportbetriebes beim TuS Oedt

Veröffentlicht von Ralf am


Grefrath-Oedt 09.06.2021

Nach weiteren neuen Über­ar­bei­tun­gen der CorSchVO (aktu­ells­te Version; gültig ab 09.06.21) sind auf Grund sinkender Inzidenz Zahlen zwei wesent­li­che Ver­än­de­run­gen gegeben:

1. Ab Mittwoch 09.06.21 ist der Kreis Viersen in Inzi­denz­stu­fe 1

2. Ab Freitag 11.06.21 ist auch das Land NRW in Inzi­denz­stu­fe 1. (Bekannt gegeben durch das Land NRW hier)

D.h. ab Freitag greift § 14.4.6 CorSchVO „wenn auch für das Land die Inzi­denz­stu­fe 1 gilt, bei der Sport­aus­übung der Verzicht auf Nega­tiv­t­est­nach­wei­se,

Aus der Übersicht des LSB NRW können die aktuell geltenden Regeln für den Sport ersehen werden (ab Freitag 11.06.21) dann für jegliche Sport­be­rei­che OHNE 3 G (Getestet, Geimpft, Genesen) Voraussetzung.

Übersicht Lan­des­sport­bund NRW; gültig ab 01.06.21


Wir werden hier die Trai­nings­an­ge­bo­te der Abtei­lun­gen und Trai­nings­grup­pen sammeln:

Schwimmen

Aufnahme des Trai­nings­be­trie­bes am Montag 14.06.21 im Freibad Dorenburg (Anmeldung im Vorfeld erfor­der­lich)

Montags:

16:30-17:15 Uhr Schwimm­an­fän­ger ab See­pferd­chen

17:15-18:00 Uhr fort­ge­schrit­te­ne­re Schwimmer (Kinder ab Bronze)

18:00-19:30 Uhr Erwach­se­nen Schwimm­stun­de für Vereinsmitglieder

Derzeit (noch) KEIN Anfänger-/Nichtschwimmer Training


Leichtathletik

Montags

17:30 Uhr Trai­nings­grup­pe ; Treff­punkt Nierskampfbahn

Mittwochs

17:00 Uhr Trai­nings­grup­pen / und /; Treff­punkt Niers­kampf­bahn

17:45 Uhr Trai­nings­grup­pe ; Treff­punkt Nierskampfbahn

Freitags

17:30 Uhr Trai­nings­grup­pen Sarah und ; Treff­punkt Niers­kampf­bahn

Samstags

13:30 Uhr Trai­nings­grup­pe ; Treff­punkt Parkplatz Hover Mühle, Müllem, Hinsbeck


Taekwondo

Mittwochs

15:30 Uhr Schulhof Oedt

Freitags

16 Uhr Schulhof Grefrath


Eltern-/Kindturnen

Start am 23.06.21


Kinder Turnen

Don­ners­tag 17.06.21 15:15 Uhr


Grefrath-Oedt 23.04.2021

Die “Bundes-Notbremse” wurde vom Bundestag ver­ab­schie­det, der Bundesrat hat auf einen Einspruch ver­zich­tet, ab dem 22. April traten damit die ent­spre­chen­den Ände­run­gen des Infek­ti­ons­schutz­ge­set­zes in Kraft.

Hier nach gelten in Kreisen mit einer 7 Tages­in­zi­denz von über 100d nach 3 tägiger Über­schrei­tung ab dem über­nächs­ten Tag ent­spre­chen­de Ein­schrän­kun­gen (Notbremse). Bei 5 auf­ein­an­der folgenden Werktagen UNTER 100 treten diese Ein­schrän­kun­gen ab dem über­nächs­ten Tag außer Kraft. Es gelten die Zahlen des RKI.

Die zustän­di­ge Behörde (bei uns in NRW das Minis­te­ri­um für Arbeit, Gesund­heit und Soziales (MAGS)) macht die Tage bekannt, ab wann die Maßnahmen gelten.

In der All­ge­mein­ver­fü­gung des MAGS vom 23. April werden die Vor­aus­set­zun­gen des § 28b des Infek­ti­ons­schutz­ge­setz­tes ab dem 24. April für den Kreis Viersen fest­ge­stellt.

Dadurch gelten ab dem 24.04.21 0 Uhr für den Sport in Grefrath folgende ver­än­der­te Rege­lun­gen (im Einklang mit der am 23.04.21 ver­än­der­ten Coro­na­schutz­ver­ord­nung des Landes NRW - gültig bis zum 14.Mai 21):

Zitiert nach dem Lan­des­sport­bund NRW:

https://www.lsb.nrw/medien/news/artikel/geaendertes-infektionsschutzgesetz-was-bedeutet-dies-fuer-den-sport

Allein ausgeübter Sport bis 24 Uhr weiter möglich

Die all­ge­mei­ne Aus­gangs­sper­re zwischen 22 und 5 Uhr wird für allein aus­ge­üb­ten Sport verkürzt auf 24 bis 5 Uhr (eine Ausübung ist jedoch nicht auf Sport­an­la­gen möglich). => heißt als Ein­zel­per­son kann aus­drück­lich bis 24 Uhr Sport betrieben werden (z.B. Laufen)

kontaktloser Individualsport auf Freiluft-Sportanlagen möglich

Sport­aus­übung allgemein:

Zuge­las­sen ist die „kon­takt­lo­se Ausübung von Indi­vi­du­al­sport­ar­ten“ allein, zu Zweit oder mit Ange­hö­ri­gen des eigenen Haus­stan­des.

Auf Grund der CorSchVO NRW ist die vor­ge­nann­te Sport­aus­übung unver­än­dert nur draußen möglich. 


Grefrath-Oedt 17.04.2021

Das Land NRW hat die Coro­na­schutz Ver­ord­nung ab dem 19. April minimal verändert und bis zum Ablauf des 26. April ver­län­gert. Aus­wir­kun­gen auf den Sport ergeben sich durch die Ände­run­gen nicht mittelbar.

Es bleibt die die “Bun­des­not­brem­se” (Änderung des Infek­ti­ons­schutz­ge­setz­tes) abzu­war­ten. Gem. den Entwürfen sind die Rege­lun­gen VOR dem 8. März für den Sport wahr­schein­lich in Regionen mit einer 7 Tages­in­zi­denz über 100.


Grefrath-Oedt 07.04.2021

Das Land NRW hat die Coro­na­schutz Ver­ord­nung ab dem 07. April u.a. dahin gehend verändert, dass als Kriterium für die Aufhebung der “Notbremse” nun mehr die Inzidenz im jewei­li­gen Kreis mind. 7 Tage und mit stabiler Tendenz unter 100 liegen muss.


Grefrath-Oedt 31.03.2021

Ab 31.03.21 greift im Kreis Viersen die Notbremse, da die 7 Tages Inzidenz über den bezeich­ne­ten Zeitraum hinaus über 100 lag. Es gelten die offi­zi­el­len Zahlen des Lan­des­zen­trum Gesund­heit NRW: https://www.lzg.nrw.de/inf_schutz/corona_meldelage/index.html

Damit gelten für das Training die u.g. Rege­lun­gen im Falle der Notbremse (I. d und II b)


Grefrath-Oedt 29.03.2021

Wir doku­men­tie­ren hier die Aus­füh­run­gen des Leichtathletik Verbandes Nordrhein: https://lvnordrhein.de/update-corona/aktualisierte-coronaschvo-ab-dem-29-03-2021

Der Sport­be­trieb bleibt weit­ge­hend im bis­he­ri­gen Umfang möglich und erfährt durch die Zulassung von Anfänger- und Klein­kin­de­schwimm­kur­sen in kleinen Gruppen sogar noch eine Erweiterung.

Vom all­ge­mei­nen Verbot des Sport­be­triebs in § 9 der CorSchVO gelten unver­än­dert folgende Ausnahmen. Alle unge­deck­ten öffent­li­chen und ver­eins­ei­ge­nen Sport­an­la­gen können geöffnet werden. Auf diesen Sport­an­la­gen können folgende Per­so­nen­kon­stel­la­tio­nen Sport betreiben:

I. Ein­zel­per­so­nen und Personen aus ein bis zwei Haus­hal­ten (ohne Abstand)
a) Personen allein
b) Beliebig viele Personen aus einem Hausstand
c) Bei einem Inzi­denz­wert unter 100:
Bei Personen aus zwei ver­schie­de­nen Haus­stän­den maximal 5 Personen insgesamt, Kinder unter 14 Jahren werden nicht mit­ge­zählt.
d) Bei einem Inzi­denz­wert über 100 (an drei auf­ein­an­der folgenden Tagen):
Bei Personen aus zwei ver­schie­de­nen Haus­stän­den beliebig viele Personen aus dem einen, aber nur eine Person aus dem anderen Hausstand, Kinder unter 14 Jahren werden nicht mit­ge­zählt. Son­der­fall Ostern siehe Tabelle unten.

zu Punkt c) + d): Relevant ist der Inzi­denz­wert im jewei­li­gen Kreis bzw. der kreis­frei­en Stadt. Bei Über­schrei­tung eines Wertes von 100 an drei auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen greift die soge­nann­te „Notbremse“, die in § 16 der Coro­naSch­VO erläutert wird.

Die Anleitung eines Ein­zel­sport­lers durch eine*n Trainer*in oder Übungsleiter*in ist möglich (z. B. Tennis-Einzeltraining, Torwart-Einzeltraining)

Zum besseren Ver­ständ­nis von c) und d) folgende Übersicht:

II. Sport für Kinder in Gruppen
A) Solange der Inzi­denz­wert unter 100 liegt (s. o.):
Bis zu 20 Kinder im Alter bis ein­schließ­lich 14 Jahren können als Gruppe gemeinsam Sport-, Spiel und Bewe­gungs­ak­ti­vi­tä­ten durch­füh­ren. Eine Gruppe kann durch maximal 2 Übungsleiter/Trainer/Aufsichtspersonen betreut werden.

B) Wenn der Inzi­denz­wert über 100 liegt (s. o.):
Bis zu 10 Kinder im Alter bis ein­schließ­lich 14 Jahren können als Gruppe gemeinsam Sport-, Spiel und Bewe­gungs­ak­ti­vi­tä­ten durch­füh­ren. Eine Gruppe kann durch maximal 2 Übungsleiter/Trainer/Aufsichtspersonen betreut werden.

III. All­ge­mei­ne Hinweise
Zwischen allen o. g. genannten Ein­zel­per­so­nen und Per­so­nen­grup­pen, die gleich­zei­tig Sport auf einer Sport­an­la­ge betreiben, ist dauerhaft ein Min­dest­ab­stand von 5 Metern einzuhalten.

Neu ist: Für die Durch­füh­rung des o. g. Grup­pen­sports für Kinder ist die einfache Nach­ver­folg­bar­keit der teil­neh­men­den Kinder im Sinne der Coro­na­schutz­ver­ord­nung sicher­zu­stel­len! Das heißt: Name, Adresse, Tele­fon­num­mer und Zeitraum des Auf­ent­halts müssen vorliegen und vier Wochen lang nach­voll­zieh­bar sein.



Grefrath-Oedt 18.03.2021

Die Lan­des­re­gie­rung NRW hat bekannt gegeben, dass die nach § 19.1 Coro­naSch­VO in Aussicht gestell­ten Lockerungen:

“Ist die 7-Tages-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen 14 Tage nach dem Inkraft­tre­ten dieser Ver­ord­nung stabil oder mit sinkender Tendenz unter dem Wert von 100, wird die Ver­ord­nung bereits dann geändert werden durch … sowie des kon­takt­frei­en Sports im Innen­be­reich und des Kon­takt­sports im Außenbereich.”

NICHT zum 22. März 2020 in Kraft treten werden, da die Inzidenz Vor­aus­set­zun­gen nicht vorliegen.

Es bleibt damit bei den Bestim­mun­gen der Coro­naSch­VO vom 8. März.

Am 22. März wird das nächste Treffen der Bund-Länderkonferenz über die neuen Rege­lun­gen beraten, ggf. auch die ab einer lan­des­wei­ten Inzidenz von 100 dann neu geltenden Bestim­mun­gen.

Der Wert war am Don­ners­tag, 18.03.21 auf 92,1 gestiegen.

Die Ver­laut­ba­rung ist hier zu finden: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/fortschreibung-der-coronaschutzverordnung-erst-nach-der


Grefrath-Oedt 05.03.2021

Die neue Coro­na­Schutz­ver­ord­nung NRW ist ver­öf­fent­licht => siehe hier:

Sie gilt ab dem 8. bis zum 28. März 2021.

Die Lan­des­re­gie­rung teilte am Freitag mit, sich bei den Öffnungen „grund­sätz­lich an der lan­des­wei­ten Inzidenz“ zu orientieren. 

Es werde darüber hinaus geprüft, „inwieweit für Kreise und kreis­freie Städte mit einem nach­hal­tig gerin­ge­ren Infek­ti­ons­ge­sche­hen unter Berück­sich­ti­gung der Situation in den umlie­gen­den Regionen zusätz­li­che Öffnungen vor­ge­nom­men werden können.“

Daher gelten erstmal die lan­des­wei­ten NRW Rege­lun­gen, auch wenn aktuell die 7 Tages-Inzidenz bei uns im Kreis Viersen unter 50 liegt.

Das genaue Prozedere: Wenn an 7 auf­ein­an­der folgenden Tagen die Inzidenz im Kreis Viersen stabil unter 50 liegt (frü­hes­tens am 14. März der Fall) beschreibt z.B. die NRZ hier.

Erstmal nur leichte Veränderungen

Der für den Sport ent­schei­den­de § 9 ist nur leicht verändert worden.

§ 9.1 Coro­naSch­VO NRW ab dem 8. März 2021

Und führt weiter aus:

Zwischen ver­schie­de­nen Personen oder Per­so­nen­grup­pen, die nach Satz 2 gleich­zei­tig Sport auf Sport­an­la­gen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Min­dest­ab­stand von 5 Metern einzuhalten

Auf Grund der Erfah­run­gen beim Pro­be­start am 3. März wird die TuS Leichtathletik Abteilung wie folgt verfahren:

Die Gruppen der Bambinis und Kinder bis 10 Jahren planen (wie üblich) NACH den Oster­fe­ri­en das Frei­luft­trai­ning auf der Niers­kampf­bahn auf zu nehmen.

Die Leicht­ath­le­tik­grup­pen der Kinder-/Jugendlichen und Erwach­se­nen ab 10 Jahren (Trainer und ) starten ab dem 12. März 21 ihr Training jeweils Freitags.

Die Läufer aus der Trai­nings­grup­pe absol­vie­ren Mittwochs ihr Bahn­trai­ning.

Details und Rah­men­be­din­gun­gen werden die Trainer und Übungsleiter mit ihren jewei­li­gen Gruppen direkt kommunizieren.

Lockerungen bei fortlaufender Inzidenz unter 50 im Kreis Viersen (und Abstimmung Land und Kreis)

Falls (frü­hes­tens ab dem 14. März) die o.g. Beson­der­hei­ten für den Kreis Viersen zutreffen - und die Zustim­mung sowohl vom Land - als auch vom Kreis - vorliegen - wäre der nächste Schritt in Gruppen bis zu 10 Personen kon­takt­frei im Frei­luft­be­reich Sport treiben zu dürfen.

Für die Läufer Gruppe würde ab dann Montags und Samstags zu den üblichen Zeiten in jeweils max. 10’er Gruppen das gemein­schaft­li­che Lauf­trai­ning außerhalb des Sport­plat­zes stattfinden.

Nächster möglicher Lockerungsschritt
in 14 Tagen bereits verankert

Eine Beson­der­heit der neuen Coro­naSch­VO ist, dass in §19.1 bereits verankert ist, dass bei stabiler oder sinkender 7-Tage Inzidenz unter 100 ab dem 22. März weitere Locke­run­gen statt­fin­den.

Z.B. Kon­takt­frei­er Sport im Innen­be­reich und Kon­takt­sport im Außen-/Freiluftbereich. (Anmerkung: gem. dem Beschluss­pa­pier Bund/Länderkonferenz ggf. mit tages­ak­tu­el­len Schnell­tests bei Inzi­den­zen von 50-100).


Grefrath-Oedt 04.03.2021

In dem Beschluss­pa­pier der gestrigen Video­kon­fe­renz der Bun­des­kanz­le­rin mit den Minis­ter­prä­si­den­ten sind Öff­nungs­per­spek­ti­ven beschrie­ben.

Die Umsetzung in der NRW Coro­na­Schutz­Ver­ord­nung wird mit Spannung erwartet.

In Abhän­gig­keit von der Höhe der 7-Tage Inzi­denz­wer­te sind weitere Locke­run­gen - auch für den Sport zu erwarten.

Die Leichtathletik Gruppen der Bambinis und Kinder (bis ca. 10 Jahren) werden wie gewohnt frü­hes­tens nach den Oster­fe­ri­en ihr Freiluft Training aufnehmen.

Über die Mög­lich­kei­ten für die anderen Trai­nings­grup­pen wird hier (und durch die Trainer/Übungsleiter direkt an die Sportler) kurz­fris­tig Infor­ma­ti­on erfolgen.


Grefrath-Oedt 03.03.2021

Gem. der ab dem 22. Februar geltenden Regeln hat der TuS Oedt ein umfang­rei­ches Hygie­nekon­zept erstellt welches von der Gemeinde Grefrath genehmigt wurde.

So konnte es heute am 03.03.21 - nach mehr als 4 Monaten Corona bedingter Zwangs­pau­se - einen ersten Probelauf des Indi­vi­du­al­trai­ning auf der Niers­kampf­bahn geben. Hier geht es zum Bericht.

Weitere Trai­nings­grup­pen werden im Rahmen der jewei­li­gen Mög­lich­kei­ten zeitnah folgen.


Grefrath-Oedt 20.02.2021

Einschränkungen bis zum 7. März 2021 verlängert

Coro­na­Schutz­ver­ord­nung NRW gültig ab dem 11.01.21 (modi­fi­ziert am 25.01.21 und 13.02.21, 19.02.21)

Die in § 9 beschrie­be­nen Rah­men­be­din­gun­gen für den Sport gelten bis mind. zum 07.03.21 weiter.

Der geänderte § 9.1 nennt jedoch ab dem 22. Februar folgende Ausnahmen:

Aus­ge­nom­men von dem Verbot nach Satz 1 ist der Sport allein, zu zweit oder aus­schließ­lich mit Personen des eigenen Haus­stan­des auf Sport­an­la­gen unter freiem Himmel ein­schließ­lich der sport­li­chen Aus­bil­dung im Ein­zel­un­ter­richt. Zwischen ver­schie­de­nen Personen oder Per­so­nen­grup­pen, die nach Satz 2 gleich­zei­tig Sport auf Sport­an­la­gen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Min­dest­ab­stand von 5 Metern einzuhalten.

§9.1 Coro­naSch­VO (in der ab 22.02.21 geltenden Form)



Grefrath-Oedt 13.02.2021

Einschränkungen bis zum 21. Februar 2021 verlängert

Coro­na­Schutz­ver­ord­nung NRW gültig ab dem 11.01.21 (modi­fi­ziert am 25.01.21 und 13.02.21)

Die in § 9 beschrie­be­nen Rah­men­be­din­gun­gen für den Sport gelten bis mind. zum 21.02.21 weiter.


Grefrath-Oedt 25.01.2021

Einschränkungen bis zum 14. Februar 2021 verlängert

Coro­na­Schutz­ver­ord­nung NRW gültig ab dem 11.01.21 (modi­fi­ziert am 25.01.21)

Die in § 9 beschrie­be­nen Rah­men­be­din­gun­gen für den Sport gelten bis mind. zum14.02.21 weiter.


Grefrath-Oedt 07.01.2021

Einschränkungen bis zum 31. Januar 2021 verlängert

Coro­na­Schutz­ver­ord­nung NRW gültig ab dem 11.01.21

Die in § 9 beschrie­be­nen Rah­men­be­din­gun­gen für den Sport gelten bis zum 31.01.21 weiter.

Quelle: https://www.land.nrw/corona

Grefrath-Oedt 15.12.2020

Neue CoronaSchutzverordnung NRW verlängert Einschränkungen

min­des­tens bis zum 10. Januar 2021

Coro­na­Schutz­ver­ord­nung NRW gültig ab dem 16.12.20

Inter­pre­ta­ti­on LV Nordrhein vom 15.12.20

Sport, Freizeit, Pyro­tech­nik und Reisen

Der Freizeit- und Ama­teur­sport­be­trieb ist wie im Frühjahr auf und in allen öffent­li­chen und privaten Sport­an­la­gen, Fit­ness­stu­di­os, Schwimm­bä­dern und ähnlichen Ein­rich­tun­gen unzu­läs­sig. Das gilt auch für Indi­vi­du­al­sport­ar­ten in Sporteinrichtungen/-vereinen, wie Tennis oder Golf. Zulässig bleibt damit nur noch die sport­li­che Bewegung alleine oder zu zweit in der „freien Natur”.

https://lvnordrhein.de/update-corona/neue-coronaschutzverordnung-ab-16-12-2020

Grefrath-Oedt 30.11.2020

Einschränkungen für den Sport verlängert

Auf Grund der neuen Coro­na­schutz­ver­ord­nung (Coro­naSch­VO) des Landes NRW vom 30.11.2020 (gültig vom 30. November bis zum 20. Dezember) gilt die Unzu­läs­sig­keit für den Freizeit- und Ama­teur­sport­be­trieb weiter.

In §9 sind die Rege­lun­gen zum Sport nachzulesen.

Aus­ge­nom­men ist der Indi­vi­du­al­sport allein, zu zweit oder aus­schließ­lich mit Personen des eigenen Haus­stan­des außerhalb geschlos­se­ner Räum­lich­kei­ten von Sport­an­la­gen.
Als Indi­vi­du­al­sport gelten nur Sport­ar­ten, die keine Team- oder Kon­takt­sport­ar­ten sind, sondern im Regelfall als Ein­zel­wett­kampf­sport­art mit maximal einer Person als Spiel­geg­ner mit Min­dest­ab­stand ausgeübt werden (Joggen, Walken, Leichtathletik, Ein­zel­gym­nas­tik, Tennis und ähnliches).

§9.1 Coro­naSch­VO vom 30.11.20

Reguläres TuS Training auf oder in den Sport­stät­ten kann daher weiter hin nicht angeboten werden.

Wir freuen uns jedoch über alle, die gem. den gültigen Vor­schrif­ten aktive Gesund­heits­vor­sor­ge durch Indi­vi­du­al­sport betreiben.

Coro­na­schutz­ver­ord­nung NRW vom 30.11.2020



Grefrath-Oedt 30.10.2020
Gem. §9 der aktuellen Coro­na­schutz­ver­ord­nung (Coro­naSch­VO) des Landes NRW vom 30.10.2020 gilt vom 2. bis zum 30. November 

“Der Freizeit- und Ama­teur­sport­be­trieb auf und in allen öffent­li­chen und privaten Sport­an­la­gen, Fit­ness­stu­di­os, Schwimm­bä­dern und ähnlichen Ein­rich­tun­gen ist bis zum 30. November 2020 unzulässig.”

“Aus­ge­nom­men ist der Indi­vi­du­al­sport allein, zu zweit oder aus­schließ­lich
mit Personen des eigenen Haus­stan­des außerhalb geschlos­se­ner Räum­lich­kei­ten von Sport­an­la­gen.“

Dies betrifft alle TuS Ver­an­stal­tun­gen, auch der Start des Nordic Walking Kurses wird auf Anfang 2021 verschoben.

Wenn es weitere Infor­ma­tio­nen gibt, werden wir hier auf der Homepage darüber informieren.

Die Trainer, Übungsleiter und Grup­pen­be­treu­er werden sicher­lich ihre Sportler gesondert infor­mie­ren und (wo immer möglich) Hil­fe­stel­lun­gen für den weiterhin zuläs­si­gen Indi­vi­du­al­sport geben.

Besonders möchten wir allen Sport­in­ter­es­sier­ten unsere Aktion “Wir bleiben fit - zu Hause” ans Herz legen.

In den unter­schied­lichs­ten Bereichen: Koor­di­na­ti­on, Stärkung, Dehnung, Ausdauer usw. werden von Sportlern für Sportler Übungen vor­ge­stellt und ver­mit­telt, die wunderbar zu Hause allein - und trotzdem in vir­tu­el­ler Ver­bun­den­heit gemeinsam durch­ge­führt werden können.

Auch und gerade in Zeiten wie diesen, sind Bewegung, Spaß und Sport sowie positive Gedanken wichtig und der beste Schutz für die all­ge­mei­ne Gesund­heit.

Bleibt alle gesund, bewegt und motiviert.

Coro­na­schutz­ver­ord­nung NRW vom 30.10.2020