Erfolg­rei­che Deutsche Meis­ter­schaf­ten für TuS Oedt Trio in Erfurt

Toller Auftritt bei der Leichtathletik Hallen DM 2020

Veröffentlicht von Daniela am

Deutsche Leichtathletik Hallen-Meisterschaften der Senioren
in Erfurt vom 28. Februar bis 1. März 2020

Durch die gute Orga­ni­sa­ti­on des Thüringer Leicht­ath­le­tik­ver­ban­des in Erfurt war das viel­fäl­ti­ge und volle Programm am DM Wochen­en­de für die weit über 1000 gemel­de­ten Athleten ein wahrer Schmaus.

Nach den Jugend­hal­len­meis­ter­schaf­ten in Neu­bran­den­burg und den Deutschen Meis­ter­schaf­ten in Leipzig waren nun an diesem Wochen­en­de die soge­nann­ten Senioren an der Reihe. Bereits am Freitag wurden die ersten Dis­zi­pli­nen in der Leicht­ath­le­tik­hal­le absol­viert.

Neben den tech­ni­schen Bewerben waren Freitag Nach­mit­tag die längeren Strecken im Bahngehen angesetzt, aber auch bereits einzelne Lauf­be­wer­be über 3000 m.

So stand - begleitet und unter­stützt vom Trai­ner­team und sowie von den weiteren TuS Oedt Aktiven und - zum Auftakt unsere in der W60 am Start.

Angelika eröffnet am Freitag Abend den Wettkampf-Reigen

Und hier zeigt sich ihre konstante mentale wie auch kör­per­li­che Stärke.

Lief sie doch mit ihrem Lauf über die 3.000 m Strecke in 13:33,46 min eine nahezu iden­ti­sche Zeit wie im Vorjahr.

Gegenüber den NRW Meis­ter­schaf­ten Anfang diesen Jahres konnte sie sich sogar um 10 sec ver­bes­sern und erzielte eine Jah­res­best­zeit. Mit dieser Leistung holte sie sich den 6. Platz ihrer Alters­klas­se W 60.

Doppelstart für Horst,
Angelika über 800 m

Samstag ging es dann früh um 10:25 Uhr für auf die kurze, aber schnelle 60 m Bahn. Bei seinem Pre­mie­ren­start bei den natio­na­len Meis­ter­schaf­ten konnte er sich mit seiner Zeit von 8,59 sec über eine neue per­sön­li­che Bestzeit freuen.
Durchaus zufrieden ist er 19. der Alters­klas­se M55. Dieser Sprint ist der Teil­neh­mer stärkste Alters­klas­sen Wettampf an diesem Wochen­en­de mit insgesamt 29 Startern.

Für das Team TuS Oedt hatte Angelika den nächsten Start um 13:10 Uhr in der sehr gut aus­ge­stat­te­ten Leicht­ath­le­tik­hal­le. Für sie standen 800 m an. Hier hatte sie sich eine gute Taktik zurecht gelegt und zeigt einmal mehr, dass man auf sie zählen kann. In ihrem früh ange­setz­ten, aber ziel­ge­rich­te­ten tollen Endspurt überholt sie die vor ihr Liegende und erzielt hier ebenfalls den 6. Platz ihrer starken Alters­klas­se mit einer Zeit 3:15,24 min.

Für Horst wurden später am Samstag nochmal die Daumen gedrückt. Auf dem Plan standen für 17:25 Uhr die 4 Final­läu­fe über die 200 m Distanz - also eine Bahnrunde in der Halle.

Auch hier lief er sehr souverän und ziel­stre­big in seiner sehr starken Gruppe (u.a. mit dem späteren Deutschen Meister) und freute sich über seine bisher zweit schnells­te Zeit über diese Distanz.

Nach 28,38 sec sprintet er über die Ziellinie und wurde 12. seiner Alters­klas­se. Mit dieser guten Zeit konnte sich Horst für die Deutschen Freiluft-Meisterschaften im Sommer in Zittau qua­li­fi­zie­ren.

Somit hatte konnten die Athleten aus der Niers­ge­mein­de auch den zweiten Tag erfolg­reich beenden.

2 Starts am Sonntag

Auch am Sonntag traten zwei im roten TuS Oedt Trikot an.

Bereits um 9 Uhr ging es für Angelika auf zwei Runden der 200m Bahn. Und weil Wie­der­ho­lun­gen was Schönes sind, lief sie fast auf den Punkt die Vor­jah­res­zeit. Angelika machte den Hattrick perfekt und holte sich ein drittes Mal den 6. Platz mit einer Zielzeit von 87,67 sec.

Aller guten Dinge sind drei.…..
“Ms. zuver­läs­sig” auf Tour

Für sollte sich die Reise nach Erfurt auch lohnen.

Nachdem er an diesem Wochen­en­de die Daheim­ge­blie­be­nen mit Infor­ma­tio­nen auf dem aktu­ells­ten Stand gehalten hatte, durfte er am Sonntag auch selbst sein Debüt bei Deutschen Meis­ter­schaf­ten feiern.

Patrick ging seinen Lauf bewusst und gut an. Während in der Füh­rungs­grup­pe mit einer Pace unter 3 min gelaufen wurde, teilte sich der 35jährige die 15 Runden gut in seinem Tempo ein.
Mit seinem Endspurt ließ Patrick dann gleich noch zwei Läufer hinter sich und konnte seine per­sön­li­che Bestzeit von den NRW Meis­ter­schaf­ten im Januar um gleich 17 Sekunden nach unten schrauben.
Seine Marke steht nun bei einer Zeit von 9:37,77 min. Der 4. Platz in der AK M35 war der Lohn für diese super Leistung.

Ergeb­nis­sei­te des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) 

Ergebnisse der TuS Oedt Starter bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren 28.02.-01.03.2020 in Erfurt
NameAKPlatzErgebnisDisziplin
W606. 13:33,46 min 3.000 m
M5519.8,59 sec (pB)60 m
W606.3:15,24 min800 m
M5512.28,38 sec200 m
W606.87,67 sec400 m
M354.9:37,77 min (pB)3.000 m