Sabine im Oberharz - Bastian in Köln - Bernd und Andreas in Bracht!

TuS in verschiedenen Regionen unterwegs

Veröffentlicht von Peter am

Die weiteste Anfahrt hatte . Beim Besuch eines Freundes gönnte sich die junge Tuslerin den 10-Teiche-Marathon “Hah­nen­klee” im Oberharz. Nicht nur land­schaft­lich  hatte der soge­nann­te “Ein­stei­ger­ma­ra­thon” mit 11,5 km viel zu bieten, auch die Strecke zwischen den Teichen war läu­fe­risch anspruchs­voll mit vielen  Stei­gun­gen. Als 8. ihrer Alters­klas­se konnte Sabine sich nach  1:10:45 Stunde die Finisher­me­dail­le umhängen.

Ebenfalls am Wasser entlang und naturnah war auch  am Sonntag  unterwegs. Es zog ihn an den Fühlinger See in Köln zum Halb­ma­ra­thon.  Rund um die Regat­ta­stre­cke führte die Strecke, die gleich­zei­tig als Testlauf vor der Mara­thon­teil­nah­me in Köln am 13.10. dieses Jahres dient. Diese Gele­gen­heit  hat Bastian genutzt und merkte schnell, dass es keine Bestzeit werden  würde. Davon ließ er sich nicht abschre­cken, im Gegenteil, er mobi­li­sier­te seine mentalen und kör­per­li­chen Kräfte und über­quer­te  glücklich nach 1:39:27 Stunde als 14. der AK M35 die Ziellinie.

 und , beide auch “Kölnmarathon-Starter”, haben  sich beim Brachter Depotlauf getroffen. Die beiden TuS-Läufer konnten  die abwechs­lungs­rei­che Strecke durch das zum Natur­schutz­ge­biet ernannte ehemalige Muni­ti­ons­de­pot als Trai­nings­lauf verbuchen. Beide haben sich die Halb­ma­ra­thon­di­stanz aus­ge­sucht und der Tem­po­grup­pe 5:30 Min/km  ange­schlos­sen. Für beide lief es durchaus rund, sie konnten den Trai­nings­lauf als Erfolg verbuchen.

Bilder hier