Angelika Kap­pen­ha­gen und Holger Falk vertreten den TuS bei den Deutschen Hal­len­meis­ter­schaf­ten

Klasse Ergebnisse für die beiden Oedter in Halle

Veröffentlicht von Peter am

Während der Nie­der­rhein am ersten März­wo­chen­en­de kräftig Karneval feierte, zog es  und  nach Halle/Saale in Sachsen-Anhalt. In der sehr modernen Sport­hal­le Brand­ber­ge fanden die Deutschen Hal­len­meis­ter­schaf­ten 2019 der Senioren mit über 1.100 Teil­neh­mern statt.
Angelika hatte sich für vier Final­teil­nah­men qua­li­fi­ziert und Holger die Norm für den 3.000m-Lauf bravourös unter­schrit­ten. Die tolle Orga­ni­sa­ti­on, die Rah­men­be­din­gun­gen sowie die Lauf­bah­nen (alle  in unter­schied­li­chen Farben markiert!) moti­vier­ten Angelika und Holger zusätz­lich; die helle Halle, die tolle Atmo­sphä­re und die gute Stimmung taten ihr Übriges.
Bereits am Frei­tag­abend startete Angelika mit ihrem längsten Wettkampf über 3.000m. Im Ziel nach 13:29,72 Minuten konnte sie ihre Meldezeit um fast 20 Sekunden ver­bes­sern und wurde 5. in ihrer Alters­klas­se.
Am Sams­tag­nach­mit­tag stand der 800 m Lauf auf dem Programm. Als 7. in der Zeit von 3:13,05 Minuten bestä­tig­te sie die Position der Mel­de­lis­te. Auf Grund leichter Beschwer­den der Achil­les­seh­nen lief Angelika ohne Spikes und verpasste so knapp ihre Jah­res­best­zeit von den NRW-Meisterschaften. Schnelle Rege­ne­ra­ti­on war angesagt, denn bereits einen Tag später stand für Angelika der abschlie­ßen­de 400 m Wettkampf an. In zwei Zeit­läu­fen wurden die Plat­zie­run­gen ermittelt und die TuSlerin konnte mit 84,42 Sekunden fast auf die zehntel Sekunde ihre Mel­de­leis­tung bestä­ti­gen und damit den 6. Platz erringen.
Nun hieß es zum Abschluss des Tages, Ver­eins­ka­me­rad Holger anzu­feu­ern, denn am Sonn­tag­mit­tag war der Wettkampf über 3.000 m angesetzt. Bereits bei den NRW-Hallenmeisterschaften konnte Holger seine gute Frühform unter Beweis stellen. In Halle erzielte er eine neue Jah­res­best­zeit und erreichte nahezu sein Ziel, die 10:30 Minuten zu unter­bie­ten. In genau 10:30,17 Minuten passierte er die Ziellinie und belegte den guten 6. Platz bei überaus hoch­ka­rä­ti­ger Kon­kur­renz bei den Deutschen Meis­ter­schaf­ten.

Holger und Angelika
NamePlatzAKErgebnisStrecke/Wettkampf



5.
7.
6.
6.
W60
W60
W60
M55
13:29,72 Min.
03:13,05 Min.
84,42 Sek.
10:30,17 Min.
3.000 m
800 m
400 m
3.000 m