Drei Oedter über 10 km mit am Start

Duisburger Winterlaufserie mit dem ersten Lauf über 10 km

Veröffentlicht von Peter am

Die Win­ter­lauf­se­ri­en standen in diesem Jahr unter keinem guten Stern: erst der Ausfall in Nettetal, dann “funkte der Fußball” in Duisburg dazwi­schen, ehe letztlich alle Betei­lig­ten mit einem Konsens die beliebte, wenn auch sehr teure “Duis­bur­ger Laufserie” auf den Weg brachten. Der Sportpark Wedau war am Samstag ent­spre­chend voll mit vielen lauf­be­geis­ter­ten Athleten/innen, die recht gute Lauf­be­din­gun­gen (aufgrund der ein­set­zen­den Warmluft war es schnee- und eisfrei) bei rund 7 Grad antrafen.
Der erste Teil der Laufserie (im 4-Wochenrhythmus sind 10, 15 und 21,1 km zu laufen) war eine gute Gele­gen­heit für ,  und , das zurück­lie­gen­de Training auf der amtlich ver­mes­se­nen Strecke zu über­prü­fen. Die Gref­ra­ther Sportler reihten sich in die große Schar der Star­te­rin­nen und Starter ein, die um 15 Uhr auf die flache Strecke gingen.
Den Zielbogen im Leichtathletik-Stadion erreich­ten insgesamt 2.164 Läu­fe­rin­nen und Läufer, unter ihnen die drei Oedter! Alle drei Tusler waren sehr zufrieden mit ihren Ergeb­nis­sen. Andreas ging beflügelt von seiner tollen Bestzeit vor Wochen­frist aus Hinsbeck seinen ersten 10km Wettkampf relativ zügig an, musste aber im Wett­kampf­ver­lauf der Distanz ein wenig Tribut zollen. Bei km 8 schloss die wie üblich sehr gleich­mä­ßig laufende Angelika auf ihn auf. Getreu dem Ver­eins­mot­to: “Gemeinsam stark - zusammen schnell” zog sie ihn mit und gemeinsam über­quer­ten sie nach 47:48 Minuten (Andreas) und 47:49 Minuten (Angelika) den Ziel­strich. Für die Dau­er­sie­ge­rin Angelika bedeutete diese Zeit nicht nur den Sieg in der Alters­klas­se W60 (von 26 Frauen), sie durfte sich auch über das beste 10km Ergebnis seit dem Niko­laus­lauf 2016 in Süchteln freuen.
Gleich zwei weitere per­sön­li­che Best­zei­ten gab es durch  zu feiern. Der 47jährige Oedter Wieder-Einsteiger hatte sich als Ziel eine neue Bestzeit mit knapp über 47 Minuten Laufdauer gesetzt. Durch eine sehr gleich­mä­ßi­ge Renn­ein­tei­lung gelang es ihm sowohl seine 5km Bestzeit (jetzt 23:19 Minuten) zu ver­bes­sern, als auch auf 10km mit 47:18 Minuten sich für sein inten­si­ves Training der letzten Monate zu belohnen.

NamePlatzAKErgebnisStrecke/Wettkampf


1.
101.
90.
W60
M45
M40
47:49 Min.
47:18 Min. (pB)
47:48 Min. (pB)
10 km
10 km
10 km