Die TuS-Läuferin ist in drei Dis­zi­pli­nen erfolg­reich

Angelika Kappenhagen bei den Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach

Veröffentlicht von Peter am

kann rundum zufrieden sein. Die Aus­nah­me­ath­le­tin des TuS Oedt startete bei den Deutschen Meis­ter­schaf­ten in Mön­chen­glad­bach über zwei Tage hinweg bei 4 Dis­zi­pli­nen. Dabei zeigte sie gleich zu Anfang, warum sie weiterhin zu den Spit­zen­läu­fe­rin­nen in Deutsch­land in der AK W60 zählt. Pünktlich um 15:45 Uhr standen die 8 Läu­fe­rin­nen an der Start­li­nie über 800m. Angelika, die bei den NR-Meisterschaften mit 3:09 Minuten nicht zufrieden war, konnte sich an diesem Tag enorm steigern und ver­bes­ser­te ihre Zeit auf 3:00,77 Minuten, wobei sie auf den letzten 200m (wo es am meisten weh tut!) noch 2 Läu­fe­rin­nen überholen konnte und sich damit auf den wohl­ver­dien­ten 4. Platz vorschob. Über­glück­lich über ihre Zeit und ihre Plat­zie­rung war alles Weitere “nur Zugabe”.
Am Samstag standen zunächst die 1500m auf dem Programm. Auch hier konnte sich Angelika gegenüber den NR-Meisterschaften deutlich steigern und erreichte in 6:13,99 Minuten den 8. Platz. Etwas später ließ es sich die Tuslerin nicht nehmen, die Sta­di­on­run­de zu laufen. Aller­dings musste sie ein wenig Tribut zollen, denn in 84,89 Sekunden war die Luft doch etwas raus und ein 8. Platz immerhin der verdiente Lohn für die Strapazen, und dafür, dass sie als “All­round­ta­lent” so flexibel die unter­schied­li­chen Strecken läuft.

Das Ganze sollte noch gestei­gert werden, denn Angelika war als “Ersatz­frau” in der 4*100m-Staffel in der Start­ge­mein­schaft vor­ge­se­hen, und wie sollte es anders sein, auch hier kam sie zum Einsatz! Aller­dings wurde die Staffel aufgrund eines Sturzes (2./3.-Läuferin) und einem dadurch bedingten Wech­sel­feh­ler dis­qua­li­fi­ziert, sodass sie als 4. Läuferin nicht mehr wirklich gefordert war.

Insgesamt war es eine sehr schöne und gut orga­ni­sier­te Ver­an­stal­tung mit einer strah­len­den Lang­stre­cken­läu­fe­rin Angelika, die auch gerne den “Ausflug auf die Bahn zur Mit­tel­stre­cke” wagt.

NamePlatzAKErgebnis, gesamtStrecke/Wettkampf
4.W603:00,77 Min.800 m
8.W606:13,99 Min.1500 m
8.W6084,89 Sek.400 m