Der Oedter ist in der Vor­be­rei­tung auf den 100km-Lauf

Frank läuft “lockeren” Marathon

Veröffentlicht von Peter am

liebt die langen Lauf­stre­cken, die wirklich langen! Und so nahm er gerne die 42,194 km von Düs­sel­dorf mit als “Trai­nings­ein­heit” in Vor­be­rei­tung auf seinen nächsten Ultralauf. Er ging relativ verhalten an und steuerte seine Kilo­me­ter­zei­ten “wie ein Uhrwerk”. Das scheint seine große Stärke zu sein, denn zunächst blieb er gerade unter einem 5-Minuten-Tempo, um dann in der 2. Hälfte sogar noch etwas zuzulegen. Beim Ziel­ein­lauf hatte es nicht den Anschein, dass er sehr ver­aus­gabt ist, und so war seine Endzeit von 3:21:22 Stunden als gute Trai­nings­form zu inter­pre­tie­ren. Frank, der sich mit sehr langen Läufen während der Woche akribisch vor­be­rei­tet, war dann auch sichtlich zufrieden und konnte am Ende mit einem Lächeln die Ziellinie als 77. seiner AK M45 überqueren.

NamePlatz, Gesamt­wer­tungAKErgebnis, gesamtStrecke/Wettkampf
77.M453:21:22 Std.Marathon
Kategorien: Leichtathletik on tour