Patrick wird NRW-Meister

Konkurrenzlos gut

Veröffentlicht von Peter am

wusste seinen soeben erreich­ten Titel des NRW-Meisters über die 10 000 m mit einem Augen­zwin­kern ein­zu­ord­nen, war der Lang­streck­ler des TuS Oedt doch trotz des 25-köpfigen Teil­neh­mer­fel­des im sauer­län­di­schen Menden der einzige Starter der Klasse M30. Dennoch, ein solches Rennen bei hohen Tem­pe­ra­tu­ren im Kessel des idyllisch gelegenen Huckenohl-Stadions, wollte erst einmal gelaufen sein und diente Patrick aus dem Training heraus ohnehin als wichtiger Baustein in der Vor­be­rei­tung auf den Duis­bur­ger Rhein-Ruhr-Marathon Anfang Juni. Der 33-jährige ging die Meis­ter­schafts­ent­schei­dung mit einem ersten Kilometer in 3:18 Minuten auch sehr offensiv an, spürte aber schnell, dass die Ver­hält­nis­se an diesem Tage einen Angriff auf die per­sön­li­che Bestzeit einfach nicht zuließen. “Das Rennen stabil nach Hause laufen”, lautete somit die Parole, was in 35:53,11 Minuten als Fünfter im Gesamt­ein­lauf auch gelang. Vor dem zwi­schen­zeit­li­chen Sai­son­hö­he­punkt in sechs Wochen in Duisburg haben sich Patrick und sein Trainer Holger nun noch drei “Tem­po­sprit­zen” in Ergänzung zu den zahl­rei­chen langen Aus­dau­er­läu­fen vor­ge­nom­men. Die erste steht bereits am kommenden Mittwoch im Rahmen der Bahn­er­öff­nung des TuS Oedt an, bei der Patrick über 1500m zum ersten Mal überhaupt “Mit­tel­stre­cken­luft” schnup­pert, gefolgt von einem 3000m-Rennen bei der Aachener Bahn­lauf­se­rie Anfang Mai und den 10 km beim Gelderner Citylauf wenige Tage später.

NamePlatz, Gesamt­wer­tungAKErgebnis, gesamtStrecke/Wettkampf
1.M3035:53,11 Min.10.000 m