Zwei erste Plätze durch Angelika und Patrick; Horst erstmalig über 60m am Start

Tolle Leistungen der drei Tusler

Veröffentlicht von Peter am

Ob Horst sich am frühen Morgen noch das Eis­ho­ckey­fi­na­le ange­schaut hat ist nicht bekannt, aber dass der “Neu­sprin­ter” sich früh­zei­tig auf den Weg nach Düs­sel­dorf machen musste, das ist richtig! Sein Start über 60m war einer der ersten Läufe, und so musste sich der Oedter recht­zei­tig auf den Weg machen, um eine ver­nünf­ti­ge Vor­be­rei­tung zu gewähr­leis­ten. Akribisch und gewis­sen­haft hatte er sich auf seinen ersten großen Wettkampf als Sprinter ein­ge­las­sen, denn auf Anraten von Abteilungsleiter sollte der Lang­läu­fer einmal den Sprint probieren. In den Auf­wärm­pha­sen hatte sich gezeigt, dass sehr sprint­stark ist, und mit gezielten Trai­nings­ein­hei­ten sollte dieses “Talent” gefördert werden. Der Start war dabei die schwie­rigs­te Phase, hier setzte er den Schwer­punkt. Beim Rennen in Düs­sel­dorf auf der 60m-Kurzbahn galt es jetzt, dies umzu­set­zen. Leider gelang es nicht ganz wie erhofft, aber mit einer Endzeit von 8,89 Sekunden war Horst durchaus zufrieden in einem starken Feld von M50-Läufern.
Fünf Stunden später kam die 200m-Rundbahn dann zum Einsatz für unsere TuS-Läufer/innen und . Patrick, der sich in gewohnt konstant guter Form prä­sen­tiert, siegte in seiner AK M30 mit deut­li­chem Vorsprung vor dem Zweit­plat­zier­ten über die 15 Runden (3.000m); Angelika wollte dem nicht nach­ste­hen und erreichte ebenfalls Platz 1 über 3.000m in ihrer AK W60.
Begleitet wurden die drei Läufer von , der wieder ein paar schöne Eindrücke festhielt.

NamePlatzAKErgebnisStrecke/Wettkampf
7.M508,89 Sek.60 m
1.M309:43,18 Min.3000 m
1.W6013:32,33 Min.3000 m