Bei den Meis­ter­schaf­ten in der Düs­sel­dor­fer Halle läuft Patrick per­sön­li­che Bestzeit

Patrick mit seinem ersten Paukenschlag in 2018!

Veröffentlicht von Peter am

“Sich das Rennen ent­wi­ckeln lassen”, nur so konnte die Marsch­rich­tung für über die 3000 m bei den NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften lauten, wenn es etwas werden sollte mit dem erhofften Sprung auf das Treppchen, ein Unter­fan­gen, das ange­sichts des hoch­ka­rä­ti­gen Teil­neh­mer­fel­des zugleich einen kühlen Kopf erfor­der­te. Und nachdem Top­fa­vo­rit Roman Heynen (Marathon Kleve) mit einem ersten Kilometer in drei Minuten keinen Zweifel daran ließ, dass der Titel in der Düs­sel­dor­fer Leicht­ath­le­tik­hal­le nur über ihn gehen würde, ließ sich eine Fün­fer­grup­pe bis zur zehnten von insgesamt fünfzehn Runden nicht aus den Augen. Mitten unter diesen Ver­fol­gern der 33-jährige Oedter, der das sich stetig durch Mit­fa­vo­rit Andreas Schewalje (TuS Bre­cker­feld) stei­gern­de Tempo kon­zen­triert annahm und im letzten Drittel des Rennens sei­ner­seits beherzt die Initia­ti­ve ergriff. In einem begeis­tern­den Finale schien es kurz so, als dass Patrick seinen Kon­kur­ren­ten Schewalje sogar nie­der­kämp­fen könnte, am Ende musste sich der TuS-Läufer aber knapp geschla­gen geben. Patrick konnte aber sei­ner­seits eine Reihe arri­vier­ter Athleten hinter sich lassen und den ver­dien­ten Lohn mit dem erhofften 3. Platz in der M30 und einer neuen per­sön­li­chen Bestzeit von 9:40,41 Minuten “einfahren”.

NamePlatzAKErgebnisStrecke/Wettkampf
3.M309:40,41 Min.3.000 m