Frank und Bernd nutzen ver­schie­de­ne Wett­kämp­fe zum Training

Frank Schramm und Bernd Wenzel kurzfristig im “Wettkampfmodus” unterwegs

Veröffentlicht von Peter am

Den Novesia Erftlauf nutzte Frank erstmalig als Wett­kampf­lauf, um weiter Kilometer unter Kon­kur­renz­be­din­gun­gen zu absol­vie­ren. Zwar waren die Orga­ni­sa­ti­on und die Strecke wiederum nicht so toll, aber Frank konnte eine weitere Erfahrung sammeln. Über 15km kam er in 1:01 Stunde auf Rang 4 seiner Alters­klas­se ins Ziel.
Die Nie­der­län­der sind dafür bekannt aus kleinen Läufen große Events zu machen. Und so ver­wun­dert es nicht, dass sie den Sie­ben­hü­gel­lauf südlich von Nijmwegen mit über 21.000 Teil­neh­mern(!) gemeis­tert haben. “Als ich ins Ziel kam, liefen die letzen gerade los”, sagte Bernd, als er ganz begeis­tert von der 15km-Strecke zurück im hei­mi­schen Oedt war. Akribisch konnte dann auch jeder Kilometer im Nach­hin­ein verfolgt werden, sodass Bernd fest­stel­len musste, dass die AK M50 bären­stark besetzt war mit über 2000 Teil­neh­mern. Der 168. Platz bekommt so gesehen ein ganz anderes Gewicht, und über die Zeit von 1:05 Stunde konnte sich Bernd ebenfalls freuen.

NamePlatzAKErgebnisStrecke/Wettkampf
4. (AK)M451:01 Std.
168. (AK)M501:05 Std.15 km