Toller Laufsport und viele gute Plat­zie­run­gen des TuS beim Nachbarn in Kempen

23 Athleten des TuS Oedt in Kempen am Start

Veröffentlicht von Peter am

Als beim 10km-Lauf die Wolken etwas dunkler wurden und der Regen langsam einsetzte, waren die meisten TuS-Läufer/innen schon mit ihren Läufen fertig und konnten gespannt auf die vier Runden beim, wie gewohnt “eckigen Rundkurs” in der Kempener Altstadt, den ver­blei­ben­den sechs Läufer/innen des TuS zuschauen und sie anfeuern.
Die Jüngsten hatten wie immer den Auftakt gemacht beim 500m-Lauf: Jana Schön­was­ser, Jonah Dams und Jonathan Tophoven waren eifrig dabei neben vielen anderen Bambinis in dem Gewusel die Übersicht zu waren und heil ins Ziel zu kommen. Von 108 Teil­neh­mern wurde Jana 26., Jonah 6. und Jonathan 27..
In den Klassen der 8 bis 11-Jährigen wurde danach die 1000m-Runde gelaufen. Auch hier hatte der TuS mit Emilia Breuer, Louisa und drei Vertreter/innen am Start. Dabei kam Emilia auf Rang 6, Louisa auf Rang 19 und Leonie auf Rang 16.
Um 12:30 Uhr wurde sodann der erste von zwei 5km-Läufen pünktlich gestartet. Hier stellte der TuS intern die größte Gruppe mit 10 Teil­neh­mer, die allesamt bei bestem Lauf­wet­ter auf die Strecke gingen. Aufgrund von Bau­ar­bei­ten musste im Bereich des Walls die Stre­cken­füh­rung leicht verändert werden, wodurch der Lauf abermals eine zusätz­lich “Unwucht” bekam. Davon ließen sich die Läufer/innen aber nicht irri­tie­ren, vorneweg , der als Schnells­ter der “TuS-Delegation” in 19:51 Minuten über die Ziellinie lief. Anschlie­ßend kam Vater Peter in 20:14 Minuten ins Ziel und wurde erstmals in Kempen Erster in der AK50. Bei der Jugend und den Damen liefen Pia Wellen als 6. ins Ziel, als 9., zeit­gleich als 10. und als 13.. war ebenfalls bei den Männern am Start und kam in 21:57 Minuten ins Ziel. lief in der AK55 auf Rang 2. Außerdem waren noch (6. in der W40) und Heike Ponzelar (5. in der W45) für den TuS am Start.
Danach wurden die Walker auf die Strecke geschickt. Hier ist seit vielen Jahren an der Start­li­nie und konnte in 35:55 Minuten die 5 km hinter sich bringen.

Pünktlich um 14:20 Uhr traten die schnellen 10km-Läufer/innen an die Start­li­nie. Leicht ein­set­zen­der Regen machte den ohnehin schwierig zu laufenden Unter­grund nicht gerade besser, aber die Läufer/innen machten das Beste daraus. machte es mit ihrem 1. Platz in der W55 vor und wollte nicht nach­ste­hen. So gewann er die “Par­al­lel­klas­se M55” ebenfalls in einer Zeit von 41:55 Minuten. lief eine gute Zeit und kam mit 40:32 Minuten als 3. ins Ziel; plat­zier­te sich “ein Treppchen” besser in einer Zeit von 44:51 Minuten. Auch Christian Kap­pen­ha­gen und kamen nach langer Trai­nings­pau­se wieder in Tritt und absol­vier­ten die 4 Runden für sie sehr zufriedenstellend.

Derweil war bereits am Samstag auf Tour und lief “ihren geliebten” Som­mer­nachts­lauf in Neuss. Der ebenfalls mit vielen Ecken und Kanten gespickte Kurs in der Neusser Innen­stadt ging über 9 Runden, ehe am Ende die 10km in einer Zeit von 48:07 Minuten zu Buche stand. Damit war Angelika mal wieder 2. in der W55 und konnte stolz sein, die blau-roten TuS-Farben in dem stark besetzten Lauf hoch­ge­hal­ten zu haben.

NamePlatzAKErgebnisStrecke/Wettkampf
2.W5548:07 Min.10 km
Jana Schön­was­ser26.Bambini2:19 Min.500m
Jonah Dams6.Bambini1:59 Min.500m
Jonathan Tophoven27.Bambini2:17 Min.500m
Emilia Breuer6.W85:04 Min.1 km
19.W95:17 Min.1 km
16.W115:07 Min.1 km
Pia Wellen6.U1828:36 Min.5 km
9.Frauen25:09 min.5 km
10.Frauen25:09 Min.5 km
13.Frauen26:56 Min.5 km
7.W4029:14 Min.5 km
7.Männer19:51 Min.5 km
8.Männer21:57 Min.5 km
1.M5020:14 Min.5 km
2.M5521:14 Min.5 km
Heike Ponzelar5.W4528:35 Min.5 km
3.Männer35:55 Min.5 km
1.W5548:23 Min.10 km
Christian Kap­pen­ha­gen20.M3549:48 Min.10 km
16.M4549:56 Min.10 km
3.M5040:32 Min.10 km
1.M5541:51 Min.10 km
2.M6044:51 Min.10 km